Die Messe ist tot – es lebe die Messe!
2017/04/27
Arbeitgeberidentität? Läuft!
2017/05/30

Kommunikation ist das, was ankommt!

Das Leben könnte so einfach sein: „Kommunikation ist das, was ankommt!“ Jedoch, wie alles bestechend Einfache, ist das harte Arbeit. Einerseits werden die Kommunikationsmittel, die Ihnen zur Verfügung stehen, immer besser. Wer hätte sich zu Zeiten von Overheadfolien, Broschüren und Flyern die Möglichkeiten des Internets, interaktiver Präsentationen oder gar von Social Media träumen lassen? Vielleicht gerade deshalb wird die Qualität der Kommunikation, vor allem im Mittelstand, immer schlechter.

Eine etwas provokante These, zugegeben.

Stimmt das tatsächlich? Die Qualität der Kommunikation wird schlechter? Aus meiner über 20-jährigen Erfahrung im Marketing würde ich sagen: im Großen und Ganzen ja. Wobei, hier müssen wir definieren, was „schlechter“ bedeutet. Meine Interpretation: Schlechte Kommunikation ist Kommunikation, die ihr Ziel nicht erreicht, sei dies eine Erhöhung des Umsatzes (das ist ja eigentlich immer der Wunsch dahinter), sei es die Markenbildung, sei es die Verbreitung meiner Botschaften. Um zielgerichtet kommunizieren zu können, ist eine Strategie, ist ein Konzept unumgänglich. Die Geschwindigkeit, mit der heute kommuniziert werden kann, steht dem oft im Wege. Ein News-Artikel für die Homepage, ein Text für Facebook ist schnell verfasst und schnell verbreitet, also wird einfach „gemacht“. Oftmals leider ohne vorher darüber nachzudenken, ob der Empfänger der Botschaft diese überhaupt hören möchte, ob das, was gesendet wird, überhaupt dem Markenbild entspricht.

Um es auf den Punkt zu bringen: Erfolgreiche, gute Kommunikation benötigt ein Konzept!

Das Kommunikationskonzept bildet das Fundament für alle zu planenden Kommunikationsmaßnahmen. Es definiert den Rahmen für die Art und Weise, wie Botschaften und Inhalte vermittelt werden und legt die dafür erforderlichen Qualitätsmerkmale fest. Auf diesem Fundament werden alle weiteren Kommunikationsschritte aufgebaut. Das minimiert nachhaltig das Risiko, dass die Zielsetzung bei der Realisierung aus den Augen verloren wird. So wird die effiziente Umsetzung aller geplanten Maßnahmen gesichert.
In gemeinsamen Workshops

• analysieren wir das Eigen- und Fremdbild, sowie Marktsegmentierungs-Kriterien
• ermitteln wir Differenzierungs-Merkmale
• betrachten wir das bestehenden Corporate Design, Tonalität, Visualität
• definieren wir Ziele, Wünsche und Vorgaben
• formulieren wir Vision, Mission und Leitbild
Wie wir das tun?

Darüber komme ich gerne mit Ihnen ins Gespräch,
vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin!

+49 7621 16718-10
Ralf Bielawski